Burnout erfordert eine berufliche Klärung und konkrete Lösungshilfen

Interventionen bei Burnout und Mobbing

 

Burnout ist ein Zustand körperlicher, emotionaler und geistiger Erschöpfung. Es handelt sich nicht um eine gewöhnliche Belastungssyndrom und BurnoutArbeitsmüdigkeit, sondern um einen Zustand, der mit wechselhaften Gefühlen der Erschöpfung und Anspannung verbunden ist.
Gegenwärtig gibt es noch keine Übereinstimmung bezüglich der Ursachen von Burnout. Manche Definitionen sehen die Ursache in der Persönlichkeit des/der Betroffenen, andere betonen die Bedeutung der Arbeitsbedingungen (z.B. Mobbing, Stress, Leistungsdruck) oder die gesellschaftlichen Bedingungen.

Grundprinzip

Die Verleugnung der Belastung und Unfähigkeit, Aufgaben zu delegieren führt zu Stress. Auch werden die einzelnen Symptome als zum Leben gehörig empfunden. ‘Es ist halt so, es ist nicht zu ändern’. Gleichzeitig besteht meist die Angst, den Anforderungen nicht zu genügen und beruflich zu versagen.

 

Warnsymptome der Anfangsphase

  • Am Anfang des Burnoutprozesses zeigen die Betroffenen ein vermehrtes Engagement
  • Hyperaktivität
  • Gefühl der Unentbehrlichkeit
  • Verleugnung eigener Bedürfnisse.

 

Dieses gesteigerte Engagement wird von Erschöpfungssymptomen wie chronischer Müdigkeit oder Energiemangel begleitet. Unbehandelt oder zu spät erfasst kann auch eine depressive Erkrankung die Folge sein.

Die Intervention geschieht auf verschiedenen Ebenen und berücksichtigt Ihre Lebensumwelt.

 

Was tun bei Burnout

  • Individuelles Tempo finden und die eigene Belastungsfähigkeit richtig einschätzen
  • Delegieren
  • Sich selbst gutes Tun, abschalten
  • Fehlleistungen als Symptom erkennen und Konsequenzen einleiten
  • Gute Freunde zur Wert – Korrektur reaktivieren.

 

Burnoutintervention

 

Eine professionelle Burnoutintervention hat zum Ziel, die akute Belastung zu reduzieren und längerfristige Massnahmen und Perspektiven aufzubauen. Dies findet in einem Prozess statt, der Elemente eines berufsbezogenen Coachings und auch einer Psychotherapie beinhaltet.

Tipps für hohe Belastungsphasen und eine Burnout-Checkliste finden Sie hier.

 

Für eine vertiefte Lektüre empfehlen wir folgenden Artikel unserer österreichischen Kollegen Stefan Geyerhofer und Carmen Unterholzer: Burnout aus systemischer Sicht, Auf dem Weg zu einem systemischen Verständnis von Burnout und Erschöpfungssyndrom.

Oder machen Sie zur Selbsteinschätzung unseren Burnouttest auf dieser Seite!

 

Mobbing

„Unter Mobbing wird eine konfliktbelastete Kommunikation am Arbeitsplatz, unter Kollegen oder zwischen Vorgesetzten und Untergebenen verstanden bei der die angegriffene Person unterlegen ist und von einer oder einigen Personen systematisch, oft während längerer Zeit mit dem Ziel und / oder dem Effekt des Ausstoßens aus dem Arbeitsverhältnis direkt oder indirekt angegriffen wird und welche dieses als Diskriminierung empfindet.“ (Prof. Leymann)

Mobbing findet in allen Lebens- und Arbeitsbereichen statt. Unabhängig vom Ort wo Mobbing stattfindet, können sich ein massiver Leidensdruck und traumatische Störungen entwickeln.

Gefordert sind fachlich kompetente und gezielte Interventionen vor Ort und/oder für die Betroffenen.

 

Coaching bei Burnout und Mobbing

psyaspect – Reto Mischol, MSc – Fachpsychologe FSP
Coaching – Psychotherapie – Training

Zentralstelle – 0840 000 400

Regional:
Chur 081 250 53 78
Luzern 041 500 33 66
Zürich 043 501 67 38

 

© psyaspect – Reto Mischol M Sc / Coaching, Training und Therapie
Chur – Luzern – Zürich