Persönlichkeitstest Big-Five

Der Open BIG-5 Test entspricht dem deutschsprachigen Big-Five-Fragebogen namens IPIP40 aus den Entwicklungs- und Forschungsarbeiten von Hartig, Jude & Rauch (2003). Hintergrund dieses rasch durchführbaren Screening-Verfahrens ist das Fünf-Faktoren-Modell der Persönlichkeit nach Paul Costa & Robert McCrae. Es handelt sich um ein Modell der Persönlichkeitspsychologie, welches fünf Hauptdimensionen der Persönlichkeit – die sogenannten “Big Five” – postuliert:

– Emotionale Stabilität (vs. Neurotizismus)
– Extraversion
– Offenheit für Erfahrungen
– Verträglichkeit
– Gewissenhaftigkeit

Beschreibung der Skalen bzw. Merkmale

Emotionale Stabilität (vs. Neurotizismus)
Dieses Merkmal beschreibt individuelle Unterschiede in der Art und Weise, wie Gedanken und Gefühle, vor allem negativer Ausprägung, erlebt werden. Personen mit hohen Stabilitätswerten beschreiben sich selbst als emotional stabil, ruhig, ausgeglichen und sorgenfrei. Geringe Werte auf dieser Dimension gehen mit höherer Nervosität, Ängstlichkeit und Unsicherheit einher, können aber bis zu einem gewissen Mass auch für eine erhöhte Sensibilität und ein ausgefülltes Gefühlsleben stehen.

Extraversion
Diese Dimension widerspiegelt die Präferenz für soziale Situationen und das Verhalten darin. Personen mit hohen Extraversionswerten suchen sozialen Anschluss. Sie beschreiben sich als heiter, impulsiv, energisch und aktiv. Personen mit niedrigen Extraversionswerten sind gerne allein, unabhängig und beziehen ihre Energie von innen heraus.

Offenheit für Erfahrungen
Mit dieser Eigenschaft wird das Interesse an neuen Erfahrungen sowie die Intensität der Beschäftigung mit diesen Erlebnissen zum Ausdruck gebracht. Personen mit hohen Offenheitswerten beschreiben sich als neugierig, originell, erfinderisch und experimentierfreudig. Sie besitzen ein lebhaftes Vorstellungsvermögen, pflegen eine Vorliebe für Abwechslung (statt Routine) und neigen zu neuartigen Aktivitäten. Personen mit niedrigen Offenheitswerten orientieren sich hingegen eher an traditionellen Werten und Verhaltensmustern. Sie vertreten herkömmliche Ansichten und gehen gerne pragmatisch vor.

Verträglichkeit
Die Dimension Verträglichkeit beschreibt, wie mit anderen Personen umgegangen wird. Personen mit einer hohen Ausprägung dieses Merkmals sind zu allen Mitmenschen freundlich und schaffen für andere eine angenehme Atmosphäre. Sie begegnen anderen mit Verständnis, Wohlwollen, Akzeptanz und Mitgefühl. Personen mit niedrigen Verträglichkeitswerten beschreiben sich im Gegensatz dazu als antagonistisch und misstrauisch gegenüber den Absichten anderer Menschen.

Gewissenhaftigkeit
Diese Dimension beschreibt die Art und Weise, wie zuverlässig und organisiert mit Aufgaben und Pflichten umgegangen wird. Personen mit hohen Gewissenhaftigkeitswerten handeln organisiert, sorgfältig, ehrgeizig, zuverlässig und überlegt. Bei der Überwindung von Hindernissen zeigen Sie sich zielstrebig und willensstark. Personen mit niedrigen Gewissenhaftigkeitswerten handeln eher sorglos, unbekümmert und wenig detailorientiert. Ihre Ziele verfolgen Sie mit weniger Strenge und Vehemenz, sondern geben sich mehr Freiraum.

Die durch den Test gewonnenen Informationen können als Grundlage für ein Coaching oder eine Psychotherapie nützlich sein.

Anforderung Zugangscode hier!
© psyaspect – Reto Mischol M Sc / Coaching, Training und Therapie
Chur – Luzern – Zürich