Therapieevaluationsforschung Fragebogen

Psychotherapieforschung und Evaluation

Therapiesitzungsbogen für Patienten und Therapeuten

Patienten- und Therapeutenstundenbögen sind Instrumente der Psychotherapieforschung
und Qualitätssicherung. Sie werden im Anschluss an eine Therapiesitzung durch Patienten bzw. Therapeuten ausgefüllt. Auf diese Weise, durch Selbsteinschätzung, evaluieren Patienten und Therapeuten den Therapieprozess, der jeweils vorher statt gefunden hat. Idealerweise werden die Bögen nach jeder einzelnen Sitzung verwendet,so dass ein Abbild des gesamten Therapieverlaufs entsteht, dies aus Patienten und aus Therapeutenperspektive. Die Daten zum Therapieverlauf sind Grundlage für Psychotherapieprozessforschung. Weiterhin können die so gewonnenen Prozessdaten mit Resultaten des Therapieergebnisses verknüpft werden (Prozess-Outcome-Forschung).
Die Entwicklung der beiden Therapiesitzungsbögen erfolgte auf der Basis zweier schon
bestehender Stundenbögen (Regli & Grawe, 2000), die an der Psychotherapie-Praxisstelle
der Universität Bern entwickelt wurden.

http://www.upd.unibe.ch/research/researchpapers/FB07_1.pdf

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar