Arbeitsumfang nimmt mehr Raum ein – OECD

Erweiterung Arbeitsumfang

Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung OECD hat eine neue Studie veröffentlicht aus der ersichtlich wird, dass die Dimension Arbeit immer mehr in den Raum der Gesamtalltagszeit Einzug hält.

Dieser Better-Life-Index liefert Daten zur Vereinbarkeit von Arbeit und Familie. Die Untersuchung stellt Fragen zu verschiedenen Lebensbereichen und ergibt in der Schlussauswertung für die verschiedenen, weltweit einbezogenen Staaten einen vergleichbaren Index.

Generell ist seit der letzten Untersuchung im Jahre 2004 eine Anstieg der entsprechenden Indizes festzustellen.

 

Was macht der Arbeitsumfang mit uns?

Die ständige Erreichbarkeit auch in der Freizeit für berufliche Anliegen wird in der letzten zeit verschiedentlich kritisch und auch kontrovers diskutiert. Unternehmen haben sich teilweise bereits dazu entschlossen ihren Mitarbeitern während der Freizeit den Zugang zu geschäftlichen E-Mails zu sperren. Insofern werden verschiedene Massnahmen im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements geprüft und umgesetzt. Dabei geht es nicht nur um Burnout-Profilaxe sondern auch um konkrete Anliegen eine gute Unternehmenskultur zu realisieren.

Gleichzeitig erfordert die zunehmende Globalisierung auch ein Hinterfragen der Formen von Erwerbstätigkeit auf den Antipoden zwischen Wettbewerbsfähigkeit und Work-Life-Balance und Gesundheit der Erwerbstätigen – Angestellte und Unternehmer.

Siehe dazu auf: http://www.oecdbetterlifeindex.org/

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar